Haschisch

Haschisch bedeutet "Gras" auf arabisch und ist ein Produkt der weiblichen Hanfpflanze. Im arabischen Raum wird es auch oft Habli-Babli" genannt. Die Sorte kann man meist anhand der Farbe erkennen. Die Farben von Haschisch sind hauptsächlich grün, rot und schwarz. Meist aus Afganistan ist das schwarze Haschisch. Wogegen rot meist aus dem Libanon und grün oft aus der Türkei ist.

Haschisch bekommt oft den Namen "Hasch", "Shit", oder "Chocolate". Es wird zu Blöcken gepresst. Ein Stück davon wird als "Piece" bezeichnet. Soll das Haschisch hochwertig sein, dann werden hauptsächlich Bestandteile der weiblichen Pflanze gewonnen.

Es wird zu den entpannenden Drogen gerechnet, angeblich haben sogar die Karawanenführer aus Zentralasien für Ihre Kamele Stücke davon ans Zelt gehängt, damit diese sich bei Sandstürmen beruhigen.

Das "Piece" wird erhitzt und mit Tabak vermischt und anschliessend geraucht, da in Deutschland, wie in vielen anderen Ländern, zwar der Besitz aber nicht der Gebrauch verboten ist.

Produktion von Haschisch

Zu den Produktionländern zählen Marokko, Afganistan, Indien und Nepal. Auch die Niederlande, deren gezüchtete Pflanzen, aber reicher an THC sind. In holländischen Coffeeshops wird Haschisch zum rauchen, oder in Mehlspeisen angeboten.

Die häufigste Art der Gewinnung besteht aus handreiben, das Reiben mit einem Sieb. Geräte zur Aufbereitung sind z.B. der Handhashmaker, Bubble-Bag und Pollinator.

Die körperlichen Wirkungen, die Haschisch hinterlässt sind unter anderem ein erhöhter Puls und Herzschlag, Appetitsteigerung, gerötete Augen und ein trockener Mund. Psychisch lassen sich eine verstärkte visuelle und akkustische Wahrnehmung, eine erhöhte Bereitschaft zur Kommunikation, eine innere Ruhe und Entspannung erkennen.